Meet the team: Kelvin Krott, Service Co-ordinator for German and Dutch services

Kelvin Krott, 29-jahre alt, ist seit 2017 bei der Operational Group als Service-Koordinator für Deutsche und Niederländische Dienstleistungen tätig. Er hat seinen Sitz in Kleve, seiner Heimatstadt.

Nach der Schule absolvierte Kelvin eine dreieinhalbjährige Ausbildung in Energie und Gebäudetechnik, die zu gleichen Teilen in praktische und theoretische Arbeiten unterteilt war. Er beschäftigte sich drei Jahre lang mit elektrischen Anlagen für Industrie und Gebäudetechnik und ein weiteres halbes Jahr mit Steuerungstechnik für Industrieunternehmen.

Es folgten eine weitere zweijährige Ausbildung in Elektrotechnik und zwei, drei Monats Programme, in denen er unter anderem zu Ausbilden geschult worden ist. Er war bei einer deutschen Elektrotechnik Firma namens Fleuren Elektro-Technik in Kleve beschäftigt, bevor er vor zwei Jahren zur Operational Group wechselte.

Kelvin erklärte seine Rolle bei Operational wie folgt: „Meine Bereiche sind die Planung und Koordination vom Service und Wartung, den Kontakt zu Kunden und die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen in den Bereichen Verkauf, Projekt- und Prozessmanagement.

„Wir haben ein großes Team im Büro in Kleve, dass sich aus Service, Projekt, Prozess und Verkauf  zusammensetzt, sowie weitere Mitarbeiter im Vertrieb und Support. Neben der Zusammenarbeit mit meinen Kollegen in unserem Büro in Kleve und in den Benelux-Ländern arbeite ich eng mit den Kollegen der Operational Gruppen in Frankreich, Spanien und Großbritannien zusammen.

„Meine Arbeit führt mich in verschiedene Länder in ganz Europa. Ich arbeite normalerweise mit Kunden in Branchen, in denen Wärme und Lösungsmittel im Herstellungsprozessen vorhanden sind wie im Druck und Verpackungsbereich. Ich genieße die Arbeit, sehe verschiedene Länder und treffe Kunden aus verschiedenen faszinierenden Branchen. “

Neben der Arbeit verbringt Kelvin viel Zeit mit seiner Frau und seinen Kindern. Er spielt gerne Fußball, Futsal und Computerspiele (E-Sport).
Er sagte: „Ich spiele Futsal für eine Universitätsmannschaft namens HSRW in Kleve, was sehr viel Spaß macht. Die Spieler kommen aus der ganzen Welt und wir sind wie eine große Familie.

„Ich unterstütze den 1. FC Köln und freue mich immer auf die Derby-Spiele, die großartige Ereignisse sind.“

In Bezug auf E-Sport fügte er hinzu: Ich spiele seit Jahren online. Ich genieße es, mit 15 bis 20 anderen Spielern aus den Orten wie z.b Berlin, München und Hamburg zu spielen. Es erfordert viel Organisation, Disziplin und Engagement, um dieses Team zusammenzuhalten, das seit über 12 Jahren zusammenspielt. “